GENERAL TERMS & CONDITIONS

ALLGEMEINE GESCHÄFTS-BEDINGUNGEN

SALES | VERKAUF

General Terms and Conditions

CNSystems Medizintechnik GmbH

hereinafter referred to as “CNSystems”


 

All deliveries and services performed for the customer by CNSystems Medizintechnik GmbH are subject to these general terms and conditions of “CNSystems“. The business conditions are integrated part of each purchase contract with us. All other business conditions being in contradiction with ours are completely invalid.

Offers

Offers are classified as subject to confirmation unless otherwise agreed in written form. Offers are generally valid for 12 weeks.

All offers are subject to nondisclosure towards third parties unless otherwise agreed with CNSystems.

Orders, Conclusion of Contract

Purchase orders have to be placed in writing. A contract results from a written order confirmation by “CNSystems”.

Alterations and Cancellation

For the case our order confirmation contains alterations which do not correspond to the order, these pass for accepted by the customer unless the customer contradicts in writing within 4 days from the date of issue of the order confirmation.

In case of cancellation of the order after this term, “CNSystems” is entitled to charge a cancellation fee adequate to the amount of the actually sustained loss. If an explicitly agreed advanced payment is not paid, “CNSystems” is entitled to cancel the contract and to charge the sustained loss.

Pricing

Unless otherwise specified by “CNSystems” prices underlie the current standard price list of “CNSystems”. The announcement of price alterations has to occur at least 1 month before they become effective.

Already placed and confirmed orders are not affected by price changes.

Delivery Terms and Transfer of Perils

Unless otherwise specified by CNSystems, deliveries are sent EXW (Incoterms 2020) Reininghausstr. 13, 2OG, A-8020 Graz, Austria. Delivery place and place of transfer of perils is the CNSystems office or the company location of the CNSystems supplier. Such deliveries do, in particular, not include costs of transport, package, insurance, custom duties, excise, sales, use and similar taxes.

On special demand CNSystems organizes the transport. All arising costs are charged to the customer.

Delivery periods (usually 4-8 weeks) and dates given by CNSystems are approximate; delivery periods are understood upon CNSystems’ order confirmation. Delivery periods and dates shall only be binding if CNSystems has made express and written confirmation thereof. CNSystems shall be authorized to reasonably postpone the quoted delivery periods. CNSystems shall inform the Customer of such delay of delivery at the latest one week before the scheduled delivery date. The Customer shall not be entitled to any claims for such delays. In case of delivery against a letter of credit, the time for delivery begins with the date of the conformation of the letter of credit.

The time for delivery (delivery week) is considered as met if the delivery has left the factory or the disposition for shipment is indicated as ready.

CNSystems has the right to transact partial deliveries and to invoice such partial deliveries.

In the event that delivery of goods, materials or supplies is delayed due to strike, injunctions, government controls, acts of God, Force Majeure or other causes reasonably beyond the control of either Party, then any time of performance shall be extended by a reasonable period to be mutually agreed upon by the Parties, without penalty to either party.

If CNSystems is to blame for the delay of the delivery due to at least very gross negligence, the Customer has the right to either demand performance or to withdraw from the individual order after expiry of a reasonable grace period which shall be at least as long as the delivery period.

If the Customer does not accept the ordered goods at the agreed place or at the agreed time, CNSystems has the right to either demand performance or to withdraw from the individual order after expiry of a grace period of 14 days.

Payment Conditions

The Customer shall make payments directly to CNSystems, in response to itemized invoices, for all amounts due and owing within 14 (fourteen) days after date of invoice.

The Customer is not entitled to withhold payments because of warranty claims or other counterclaims not recognized by CNSystems.

If any payment due from the Customer is late, CNSystems shall have the right to:

  • demand performance of the contract
  • suspend fulfillment of any obligations until receipt of payment
  • if, as a consequence of such late payment, CNSystems incurs a fee or penalty imposed by its bank or other financial institution, legal costs and attorneys fees, then the Customer shall indemnify CNSystems for any such amount(s).

Any discounts or bonus granted shall be suspended until receipt of the full payment.

Retention of Title

All deliveries effected by CNSystems shall be subject to retention of title. Title to the delivered goods shall remain with CNSystems until the purchase price – including any and all additional fees – has been fully paid.

Retention of title also comprises products manufactured by processing or transformation of the goods delivered by CNSystems. With respect to the processing, combination, or mixing of the goods, CNSystems shall acquire joint title to the products manufactured therefrom. In such case, the customer shall be the depositee of such ownership rights.

The customer shall not be entitled to pledge, transfer by way of security, or otherwise make available to third parties the goods delivered under retention of title. The customer shall be entitled to sell the reserved goods only with the express prior written consent of CNSystems, provided that the customer informs its respective purchaser of CNSystems’s retention of title (“extended retention of title”).

Warranty

CNSystems warrants for the goods being free of defects for one year starting with the day of delivery. For the following products: “all patient cables, all finger cuffs, the oscillometric blood pressure cuff ”, CNSystems warrants for being free of defects only for six months starting with the day of delivery.

However, repairs and warranty works do not extend the warranty period.

The warranty shall be remedied, at the discretion of CNSystems, either through repair of the product, replacement of the unsatisfactory sections, exchange or reduction of price. The Customer waives its right to withdraw from the contract. The exchanged goods become property of CNSystems. The Customer expressly waives on behalf of itself and its assignees to assert damages, whether direct or indirect (consequential damage) and loss of profit, which are caused by purchased goods on account of simple gross negligence.

The warranty of CNSystems only extends to defects related to the assembly and operating conditions of the goods. However this limited warranty does not apply for the following products: electrical fuses and expendable goods and, in particular, to defects which occur due to repairs or modifications made by the Customer or a third party, without the written permission of CNSystems. 

Liability

Apart from the scope of application of product liability law and damages resulting from injury of life, body or health, CNSystems is only liable for product damage if intent or very gross negligence can be proven. The liability for simple negligence, compensation of consequential damage, lost profit, interest losses, claims for damages from third parties is excluded. A failure to comply with instructions of conditions for assembly and operation or official certification requirements leads to the loss of any claim for indemnification.

In case of liability of CNSystems, the individual indemnification is limited up to the maximum amount of € 300,000 (Euro three hundred thousand). If the indemnification falls below this amount, the liability of CNSystems is limited to the equivalent amount.

The Customer is responsible for all necessary measures to protect the computer software against computer viruses and for the data storage. CNSystems is only liable if CNSystems is responsible for the infestation with computer viruses. 

Court of Jurisdiction and Law

This contractual relationship, including the issue of its valid conclusion and its pre- and post-contractual effects, shall be governed by and construed in accordance with the laws of Austria.

The application of the UN Sales Convention is expressly excluded therefrom.

The place of performance is the registered seat of CNSystems.

Any disputes arising from or in connection with this contractual relationship, including the issue of its valid conclusion and its pre- and post-contractual effects, shall be exclusively settled either by the competent court of the district in which CNSystems has its registered seat or, alternatively and at the discretion of CNSystems, by the competent court of the district in which the Customer has its registered seat, a place of business or assets.

Further Principles

Invalidity of single principles in these general terms and conditions contract do not affect the validity of further principles. In case of nullity and invalidity of single principles, those principles count as valid and agreed which commercially approach most to the invalid or null and void principle.

Declarations in writing (also per fax or email) pass for having been delivered if they are sent to the address having been latest announced by the orderer.

These general terms and conditions complete contract being concluded between “CNSystems” and the customer. In case of contradictions or extensions to principles in the contract the contract always takes precedence.

“CNSystems” is entitled to alter the general terms and conditions. “CNSystems” has to announce alterations of the general terms and conditions. Alterations of the general terms and conditions become effective unless the Customer contradicts the alteration within 1 month of notification.

Date: 01.02.2021

The previous version dated 2017-08-01 is available on request at CNSystems.

The business conditions are an integrated part of each contract of purchase with us. All other business conditions which are in contradiction to our business conditions are completely invalid.

Download PDF

Allgemeine Geschäftsbedingungen

CNSystems Medizintechnik GmbH

Im Folgenden bezeichnet als “CNSystems”


 

Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweils aktuellen Fassung gelten für alle Lieferungen und Leistungen, die dem Auftraggeber gegenüber erbracht werden.

Andere Geschäftsbedingungen, welcher Art auch immer, die zu unseren AGB in Widerspruch stehen, sind in vollem Umfang unwirksam.

Angebote

Angebote gelten als freibleibend sofern keine Angebotsbindung vereinbart ist. Insbesondere offensichtliche Kalkulationsirrtümer sind für den Auftragnehmer nicht verbindlich. Angebote sind generell 12 Wochen gültig.

Sämtliche Angebots- und Projektunterlagen dürfen ohne Zustimmung von CNSystems weder vervielfältigt noch Dritten zugänglich gemacht werden. 

Bestellung und Vertragsschluss

Bestellungen müssen in schriftlicher Form getätigt werden. Ein Vertrag gilt als geschlossen, wenn die Bestellung von CNSystems in Form einer schriftlichen Auftragsbestätigung bestätigt wurde. 

Änderungen und Stornierung

Enthält die Auftragsbestätigung Änderungen gegenüber dem Auftrag, so gelten diese als vom Auftraggeber genehmigt, sofern dieser nicht innerhalb von 4 Tagen ab Ausstellungsdatum der Auftragsbestätigung schriftlich widerspricht.

Im Falle einer Stornierung des Auftrages nach dieser Frist ist CNSystems berechtigt, eine Stornogebühr in der Höhe des tatsächlich erlittenen Schadens zu verrechnen. Bei vereinbarter, aber nicht erfolgter Anzahlung kann CNSystems den Vertrag stornieren und ebenfalls den erlittenen Schaden verrechnen. 

Preise

Wenn nicht anders vereinbart liegen den angeführten Preisen die am Tag des freibleibenden Angebots gültigen Preislisten zugrunde. Preisänderungen müssen mindestens 4 Wochen vor in Kraft treten bekannt gegeben werden Bereits getätigte Bestellungen sind von Preisänderungen nicht betroffen. 

Lieferbedingungen und Gefahrenübergang

Wenn nicht anders vereinbart, werden Lieferungen EXW (Incoterms 2020) Reininghausstr. 13, 2OG, A-8020 Graz, Österreich versendet. Lieferort und Ort des Gefahrenüberganges sind die Räumlichkeiten der Firma CNSystems oder der Firmenstandort des CNSystems Zulieferunternehmens. Transport und Versicherungskosten, Zollgebühren, allfällige Steuern und sonstige Gebühren muss der Auftraggeber selbst entrichten.

Auf Wunsch des Kunden kann der Transport der Ware auch von CNSystems organisiert werden. Alle anfallenden Kosten werden an den Auftraggeber weiterverrechnet.

Wurde eine Lieferung, EXW Graz lt. Incoterms 2020, vereinbart, so sind Lieferfristen (in der Regel 4 – 8 Wochen), falls nicht ausdrücklich ein Fixtermin vereinbart wird, stets unverbindlich. CNSystems kann die Lieferfristen jederzeit ändern. CNSystems hat dies dem Kunden schriftlich mitzuteilen. Bei Lieferung gegen Akkreditiv beginnt die Lieferfrist mit dem Datum der Eröffnung des Akkreditivs. Die Lieferfrist gilt als eingehalten, wenn vor Ablauf die Lieferung das Werk verlassen hat oder die Versandbereitschaft mitgeteilt wurde.

Der Lieferfrist (Lieferwoche) gilt als erfüllt, wenn die Lieferung den Firmenstandort verlassen hat oder die Sendung zur Abholung freigemeldet wurde.

Verzögert sich die Lieferung durch vom Parteiwillen unabhängige Umstände, wie z.B. Arbeitskonflikte, Brand, Beschlagnahme, Embargo, Force Majeure so gilt eine im Einzelfall angemessene Verlängerung der Lieferfrist als vereinbart.

CNSystems ist berechtigt, Teillieferungen durchzuführen und diese in Rechnung zu stellen.

Für eine unverschuldete oder fahrlässig verursachte Lieferverzögerung haftet CNSystems nicht. In einem solchen Fall verzichtet der Kunde auf das Recht, von der Bestellung zurückzutreten und auf die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen. Hat CNSystems den Lieferverzug zumindest grob fahrlässig verschuldet, kann der Käufer entweder Erfüllung verlangen oder unter Setzung einer angemessenen Nachfrist den Rücktritt von der Bestellung erklären.

Nimmt der Kunde die vertragsgemäß bereitgestellte Ware nicht am vertraglich vereinbarten Ort oder zum vertraglich vereinbarten Zeitpunkt an, kann CNSystems entweder Erfüllung verlangen oder unter Setzung einer Frist von 14 Tagen zur Annahme von der Bestellung zurücktreten. 

Zahlungsbedingungen

Die Zahlung hat binnen 14 Tagen netto nach Rechnungsdatum, auf die von CNSystems bekannt gegebene Zahlstelle, zu erfolgen.

Der Kunde ist nicht berechtigt, Zahlungen wegen Gewährleistungsansprüchen oder sonstigen von CNSystems nicht anerkannten Gegenansprüchen, zurückzuhalten.

Ist der Kunde mit einer vereinbarten Zahlung im Verzug, so kann CNSystems

  • auf Erfüllung des Vertrages bestehen;
  • die Erfüllung seiner eigenen Verpflichtungen bis zum Eingang der rückständigen Zahlungen aufschieben;
  • vorprozessuale Kosten, insbesondere Mahnspesen und Rechtsanwaltskosten in Rechnung stellen.

Eingeräumte Rabatte oder Boni werden bis zum Eingang der vollständigen Zahlung ausgesetzt.

Eigentumsvorbehalt

Sämtliche Lieferungen von CNSystems stehen unter Eigentumsvorbehalt. Das Eigentumsrecht an den gelieferten Waren bleibt bei CNSystems, bis der volle Kaufpreis einschließlich aller zusätzlichen Abgaben beglichen ist.

Der Eigentumsvorbehalt erstreckt sich auch auf Waren, die durch die Verarbeitung oder Weiterbearbeitung der von CNSystems gelieferten Produkte hergestellt werden. Im Falle der Bearbeitung, Verbindung oder Vermengung der Waren erwirbt CNSystems Miteigentum an den Waren, welche aus den von ihm gelieferten Produkten hergestellt werden. Hinsichtlich solcher Waren fungiert der Kunde als Treuhänder der Eigentumsrechte von CNSystems.

Der Kunde ist nicht berechtigt, die unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren zu verpfänden, gegen Sicherstellung zu übereignen oder auf andere Weise Dritten bereit zu stellen. Der Vertragshändler ist berechtigt, die unter Vorbehalt gelieferten Waren mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von CNSystems zu veräußern, vorausgesetzt der Kunde setzt den betreffenden Käufer vom Eigentumsvorbehalt zugunsten CNSystems in Kenntnis. (“Verlängerter Eigentumsvorbehalt”).

Gewährleistung

CNSystems leistet für die Mängelfreiheit der Kaufgegenstände grundsätzlich für den Zeitraum von einem Jahr Gewähr. Folgende Systemkomponenten sind von der einjährigen Gewährleistung ausgenommen: Sämtliche Patientenkabel, sämtliche Fingermanschetten, sämtliche Oberarmmanschetten, und sonstige Verbrauchsmaterialen (insbesondere Messelektroden, Kabelanschlüsse). Für die Mängelfreiheit dieser Produkte leistet der Unternehmer für einen Zeitraum von 6 Monaten Gewähr.

Die Gewährleistungsfrist beginnt mit der Abnahme der Kaufgegenstände als vertragsgemäß. Die Gewährleistungsfrist beginnt dadurch, dass CNSystems einer allfälligen Gewährleistungspflicht nachkommt (durch Austausch, Reparatur oder Preisminderung), weder von neuem zu laufen, noch verlängert sich die Gewährleistungsfrist durch eine solche Maßnahme.

Die Gewährleistung wird nach Ermessen von CNSystems entweder durch Reparatur des Produkts, Austausch der unbefriedigenden Teile, Austausch oder Preissenkung behoben. Der Kunde verzichtet auf sein Rücktrittsrecht. Die ausgetauschten Waren werden Eigentum von CNSystems. Der Kunde verzichtet ausdrücklich im Namen seiner selbst und seiner Abtretungsempfänger auf die Geltendmachung direkter oder indirekter Schäden (Folgeschäden) und entgangenen Gewinn, die durch gekaufte Waren aufgrund einfacher grober Fahrlässigkeit verursacht werden.

Die Gewährleistungspflicht von CNSystems findet nur auf Mängel, die unter Einhaltung der vorgesehenen Montage und Betriebsbedingungen auftreten, Anwendung. Diese beschränkte Gewährleistung gilt jedoch nicht für folgende Produkte: elektrische Sicherungen und Verbrauchsgüter und insbesondere nicht für Mängel, die auf Grund vom Kunden oder Dritten durchgeführten Reparaturen oder Änderungen, ohne schriftliche Zustimmung von CNSystems entstanden sind. 

Haftung

CNSystems haftet für Schäden außerhalb des Anwendungsbereiches des Produkthaftungsgesetzes nur, sofern Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann, im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit, der Ersatz von Folgeschäden, nicht erzielten Ersparnissen, Zinsverluste, Entschädigungsansprüche Dritter wird ausgeschlossen. Bei Nichteinhaltung allfälliger Bedingungen für Montage und Betrieb oder behördlicher Zulassungsbedingungen ist jeder Schadenersatz ausgeschlossen.

Für den Fall der Haftung von CNSystems ist diese auf den Betrag von EURO 300.000,– für den einzelnen Schadenersatz beschränkt, sofern nicht die Gegenleistung, die der Kunde CNSystems, auf die den Schaden verursachenden Produkte erbracht hat, diesen Betrag nicht unterschreitet. In diesem Fall ist die Haftung mit der Gegenleistung beschränkt.

Bei Computer-Software ist der Käufer für Maßnahmen der Datensicherung und der Abwehr gegen Computer Viren verantwortlich. CNSystems haftet nur dann, wenn er den Befall mit Computer Viren zu vertreten hat.

Gerichtsstand und Geltendes Recht

Auf diesen Vertrag, einschließlich der Frage seines gültigen Zustandekommens und seiner Vor- und Nachwirkungen, ist österreichisches Recht anzuwenden. Die Anwendung des einheitlichen UN-Kaufrechtes (UNCITRAL) wird jedoch einvernehmlich ausgeschlossen.

Erfüllungsort ist der registrierte Sitz von CNSystems. Sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag, einschließlich der Frage seines gültigen Zustandekommens und seiner Vor- und Nachwirkungen, werden ausschließlich durch das sachlich zuständige Gericht am registrierten Sitz von CNSystems, nach Wahl von CNSystems auch durch das sachlich zuständige Gericht entschieden, in dessen Sprengel der Vertragshändler seinen registrierten Sitz, eine Niederlassung oder Vermögen hat. 

Sonstige Bestimmungen

Die Ungültigkeit einzelner Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt die Gültigkeit der weiteren Bestimmungen nicht.

Schriftliche Erklärungen (auch per Telefax oder Email) gelten als zugegangen, wenn sie an die zuletzt vom Besteller bekannt gegebene Adresse gesandt werden. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen ergänzen die zwischen CNSystems und dem Kunden abgeschlossenen Verträge. Bei etwaigen Widersprüchen geht der Vertrag den allgemeinen Geschäftsbedingungen vor.

CNSystems hat den Auftraggeber über etwaige Änderungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen und den Zeitpunkt der Änderung zu informieren. Die Änderung tritt in Kraft, sofern der Kunde der Änderung nicht innerhalb eines Monats ab Information widerspricht.

Stand: 01.02.2021

Die vorherige Version mit Stand 01.08.2017 kann jederzeit bei CNSystems angefragt werden.

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind integrierter Bestandteil jedes mit uns geschlossenem Kaufvertrages. Andere Geschäftsbedingungen, welcher Art auch immer, die zu unseren AGB und in Widerspruch stehen, sind in vollem Umfang unwirksam.

Download PDF

Do you have more questions?

We are always happy to help!